Radicchio mit gegrillten Feigen und Nussbällchen

Für 4 Portionen

Radicchio ist ein Salat mit herrlich roten Blättern und bitterem Geschmack. Salzige und süße Aromen sowie ein cremiges Dressing gleichen die Bitteraromen jedoch wunderbar aus. Ein herbstlicher Salat, von dem man nicht genug bekommen kann.

Zutaten:

  • 180 g Mandel-„Quark“ oder veganer Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 100 g Walnusskerne, sehr fein gehackt
  • 2 EL weißer Balsamessig
  • 8 reife Feigen, halbiert
  • 1 Radicchio, gewaschen, in Streifen geschnitten
  • 75 g Rucola

Zubereitung:

Mandel-„Quark“ mit Knoblauch, Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer in einer Schüssel mischen.

Die gehackten Walnusskerne auf einem Teller verteilen. Immer 1 TL der Mandel-„Quark“-Mischung mit leicht feuchten Händen zu einer Kugel formen und in den Walnusskernen wälzen. Die Nussbällchen beiseitestellen. Du kannst sie auch vorbereiten und bis zum Servieren abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Für das Dressing Balsamessig mit 4 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen.

Eine Grillpfanne bei hoher Temperatur vorheizen. Die Feigenhälften leicht mit etwas Öl einreiben und mit der Schnittfläche in die heiße Pfanne geben. Die Feigen nach etwa 30 Sekunden oder sobald sich Grillstreifen gebildet haben wenden. Mit einer Grillzange aus der Pfanne heben und beiseitestellen.

Radicchio und Rucola auf einem Teller anrichten. Die Nussbällchen und die Feigen darauflegen und mit Dressing beträufeln.

Rezept aus dem Buch