Weißes Schokoparfait mit Cranberrys und Pistazien

Für 6-8 Portionen / 1 Kastenform (25cm)

Zutaten

Für das Parfait:

300 g weiße Schokolade

250 ml Sahne

1 Vanilleschote

100 ml Kokosmilch

1 Prise Meersalz

60 g getrocknete Cranberrys, gehackt

40 g gehackte Pistazienkerne

 

Für die Cranberrysoße:

450 g frische oder TK Cranberrys (alternativ TK-Beerenmischung mit Cranberrys)

75 g brauner Zucker

4 EL Orangensaft

150 ml Kokosmilch

1/2 TL Speisestärke

 

Außerdem:

Minze zum Garnieren nach Belieben

 

Zubereitung

Für das Parfait die Schokolade in Stücke brechen und in einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Sahne steif schlagen. Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Kokosmilch, Vanillemark und Salz unter die Sahne rühren. Geschmolzene Schokolade esslöffelweise unterrühren. Anschließend die Hälfte der Cranberrys und Pistazien unterheben. Die Form sorgfältig mit Frischhaltefolie auslegen und die Schokomasse einfüllen. Mit der überstehenden Folie abdecken und über Nacht einfrieren.

Für die Cranberrysoße die Beeren mit Zucker, Orangensaft und Kokosmilch (bis auf 2 Esslöffel) in einem Topf aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Speisestärke mit den 2 Esslöffeln Kokosmilch glatt rühren und die Mischung dann zu den Beeren geben. Alles unter Rühren weitere 2 Minuten köcheln lassen. Anschließend fein pürieren und die Soße durch ein Sieb streichen, um Schalen und Kerne zu entfernen.

Schokoparfait vorsichtig aus der Form auf eine Platte stürzen und die Folie abziehen. Mit Soße, restlichen Cranberrys und Pistazien und nach Belieben mit Minze garniert servieren.

Rezept aus dem Buch