Cremiges Risotto mit gebratenen Pilzen und Waldbeeren

Für 2 Personen

Streng genommen gehört dieses Gericht eigentlich eher in den Spätsommer, denn dann biegen sich die Zweige der Brombeerhecken nur so vor frischen, reifen Beeren und auch die ersten Pfifferlinge gibt es schon zu kaufen. Pilze sind kleine Vitalstoffwunder. Sie liefern neben hochwertigem Eiweiß und Ballaststoffen eine große Anzahl wichtiger Beauty-Vitamine, Spurenelemente und Selen für ein starkes Immunsystem.

 

Zutaten:

  • 200 g Arborio Risottoreis
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g sonnengetrocknete Tomaten
  • natives Kokosöl
  • 200 ml Weißwein
  • 700 ml Bio-Gemüsebrühe
  • 2 EL Mandelmus
  • Zitronensaft
  • Salz und frisch gemahlener
  • schwarzer Pfeffer
  • 400 g gemischte Pilze
  • 150 g Heidel- und Brombeeren
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • ½ TL getrockneter Thymian

Außerdem:

  • frischer Zitronenthymian zum Garnieren

 

Zubereitung:

Den Reis gut waschen, abtropfen lassen und beiseitestellen.
Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. 1 Teelöffel Kokosöl in einem Topf erwärmen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis und die getrockneten Tomaten zugeben und kurz mitrösten. Mit Weißwein ablöschen und unter Rühren vollständig einkochen lassen. Dann nach und nach die Gemüse-
brühe zugeben und regelmäßig rühren. Auf diese Weise den Reis bei mittlerer Hitze 25 Minuten kochen. Zum Schluss das Mandelmus unterrühren und das Risotto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.


In der Zwischenzeit Pilze und Waldbeeren putzen. 1 Esslöffel Kokosöl in einer
Pfanne erhitzen und die Pilze darin ca. 3 Minuten scharf anbraten, anschließend mit dem Balsamico ablöschen. Thymianzugeben, mit Salz und ordentlich Pfeffer würzen und weitere 5 Minuten
schmoren lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Waldbeeren zugeben.


Das Risotto auf Tellern anrichten. Gebratene Pilze und Beeren darauf verteilen und mit frischem Zitronen-Thymian bestreut servieren.

Tipp:

Für mehr Biss und mehr Nähr- und Ballaststoffe kannst du auch
Vollkorn-Risottoreis verwenden, dadurch verlängert sich die Kochzeit allerdings
auf 50-60 Minuten. Aber es lohnt sich! Wenn es im späten Herbst keine frischen Beeren mehr gibt, kannst du stattdessen auch getrocknete Beeren oder kleine rote Trauben verwenden.

Rezept aus dem Buch